Die Berechnung des pfändungsfreien Gehalts - und die gerichtliche Zuständigkeit

Die Berechnung des pfändungsfreien Gehalts — und die gerichtliche Zuständigkeit

Für die (Neu-)Berechnung des dem Insol­ven­zschuld­ner zuste­hen­den pfän­dungs­freien Arbeit­slohns ist das Insol­ven­zgericht nicht zuständig. Die Zuständigkeit des Insol­ven­zgerichts nach § 36 Abs. 4 InsO fol­gt noch nicht allein aus der Anwen­dung voll­streck­ungsrechtlich­er Beurteilungsnor­men. Voraus­set­zung ist vielmehr, dass die in Bezug genomme­nen Vorschriften der Zivil­prozes­sor­d­nung eine Maß­nahme oder eine Entschei­dung des

Weiterlesen
Sonntags-, Feiertags- und Nachtarbeitszulagen - und der Pfändungsschutz

Sonntags‑, Feiertags- und Nachtarbeitszulagen — und der Pfändungsschutz

Zula­gen für Son­ntags, Feiertags- und Nachtar­beit sind Erschw­erniszu­la­gen iSv. § 850a Nr. 3 ZPO und damit im Rah­men des Üblichen unpfänd­bar. Zula­gen für Schicht, Sam­stags- oder sog. Vor­fes­tar­beit sind dage­gen der Pfän­dung nicht ent­zo­gen. Hin­sichtlich der Frage, in welchem Umfang und welch­er Höhe Zuschläge für Son­ntags, Feiertags- und Nachtar­beit als

Weiterlesen