Der Insolvenzschulder und seine Gläubiger

Der Insol­ven­zschuld­ner muss im Verze­ich­nis der gegen ihn gerichteten Forderun­gen auch Forderun­gen angeben, deren Beste­hen er bestre­it­et. Ver­schweigt er solche Forderun­gen vorsät­zlich oder grob fahrläs­sig, ist ihm die Restschuld­be­freiung regelmäßig zu ver­sagen.

Der Insolvenzschulder und seine Gläubiger

Bun­des­gericht­shof, Beschluss vom 2. Juli 2009 – IX ZB 63/08

Der Insolvenzschulder und seine Gläubiger